Der Bessere Kickerspieler gewinnt !

Das Spiel bleibt gleich

Ob es nun Wuzzeln, Krökeln, Knacken, Balanken oder nur kickern heißt, das Grundprinzip für den Tischkicker bleibt gleich. Das Ziel ist es mit allen Mitteln den Ball in das gegnerische Tor zu befördern. Mit Dreh- und bewegbaren Stangen soll über das Spielfeld mit befestigten Spielfiguren der Ball in das gegnerische Tor gelangen. 1937 war der Beginn der neuen Spielart und hat viele Anhänger, die bis heute noch gerne ihre Runde spielen. Dabei wird nicht nur die Fingerfertigkeit, Reaktionsschnelligkeit gestärkt, sondern auch das taktische Spielverständnis verbessert. Dabei darf der Spielspaß selbstverständlich nicht fehlen! Kauft man sich einen Tischkicker soll auch bewusst werden, dass dieser Pflege und Zubehör braucht.

Das ideale Kickertisch Ersatzteil

Es kann jederzeit etwas kaputtgehen und muss ersetzt werden. Auch so beim Tischkicker gibt es eine große Vielfalt an Zubehör. Wer die Spielfiguren vom Aussehen nicht mag, kann diese schnell und einfach umtauschen. Ob online oder im Geschäft werden viele Varianten der Spielfiguren angeboten. Auch der Spielball ist erhältlich in den verschiedenen Farben und Mustern. Wer während des Spiels durstig wird, braucht keine Angst haben zu verdursten. Mit speziellen Getränkehaltern, die einfach angebracht werden, erleichtert es stets den Spielmoment. Wer den analogen Torzähler nicht mag, kann direkt zu der digitalen Version tauschen. Dieser zählt automatisch nach einem Tor die Anzahl und zeigt diese an. Darüber hinaus wird auch professionell die Spielzeit angezeigt. Und wer es doch noch traditionell mag, kann auch hier zwischen den verschiedensten Farben wählen.

Natürlich können auch Hilfsmittel an den eigenen Kicker angebracht werden, um noch ein angenehmes Spiel zu führen. Für nervöse Spielmomente können Griffbänder und Griffgummis eingesetzt werden. So rutscht man nicht direkt weg und verbessert somit den Griff an den Stangen. Wer den extra Halt braucht, kann auch Handschuhe verwenden. Um schneller zu spielen, kann Silikonöl benutzt werden. Die Stangen lassen sich dadurch besser gleiten und erhöhen die Chance leichter zu punkten. Des Weiteren gibt es darüber hinaus Rod-Locks, die helfen die Stangen zu fixieren und die Spielfiguren in besagter Position zu halten. Wer eine geeignete Atmosphäre beim Spiel braucht, kann Flutlicht anbringen. Dieser leuchtet nur den Kickertisch aus und umhüllt das Spiel mit einem schönen Licht.

Sauber denn je

Neben der großen Vielfalt des Zubehörs, muss selbstverständlich der Kickertisch auch gereinigt werden. Dies ist natürlich nicht die beliebteste Arbeit, doch wer seinen Kicker in bester Ordnung haben möchte, muss ab und zu auch den Waschlappen schwingen. Reinigung ist nicht gleich Reinigung! Mit den falschen Mittel kann das Spielfeld ausbleichen oder die Spielfiguren schädigen. Am Besten sind spezielle Reinigungsmittel die genau für jeden Kicker passen. Dabei einfach auf einen Faserwaschlappen etwas drauf tun und das Spielfeld grob reinigen. Wer eine preisgünstige Variante sucht, kann auch den gewöhnlichen Glasklarreiniger nehmen. Dieser schadet der Lackierung nicht und reinigt das was es soll. Um den Staub zu entfliehen, kann nach jedem Spiel etwas über den Kicker gelegt werden. Es kann ein großes Handtuch oder eine extra Schutzhülle sein. So bleibt dieser bis zum nächsten Spiel sauber und das nächste langersehnte Spiel kann direkt anfangen.